Sommerkleidung

Sommerkleidung

Die richtige Sommerkleidung für Babys & Kleinkinder

Die Haut deines Neugeborenen bzw. Babys verfügt noch über keinen Eigenschutz, der sie vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen könnte; denn sie produziert noch zu wenig Melanin. Erst mit rund 12 Monaten ist die natürliche Hautschutzbarriere weitestgehend entwickelt.

Und erst dann wird es interessant, sich mit Themen wie dem Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme auseinandersetzen. Denn wo keine Eigenschutzzeit vorhanden ist, kann auch nichts über den LSF verlängert werden. Aber bitte nicht falsch verstehen, eine gute Sonnencreme ist deshalb nicht weniger wichtig, ganz im Gegenteil. Der fehlende Schutz muss durch die Sonnencreme vollständig gedeckt werden.

Babys schwitzen sehr schnell. Geraten sie mit feuchtem Körper in einen Luftzug, kann dies richtig gefährlich werden. Eine schlafraubende Sommergrippe ist hier noch das geringste Übel.

Die Sommerkleidung muss also dafür sorgen, dass dein Baby möglichst wenig schwitzt. Vorhandenen Schweiß muss sie aufsaugen, sodass der Körper trocken bleibt und Hitzepickel erst gar nicht entstehen. Dies ist besonders schwer bei Stoffen aus Elasthan oder sonstige Stoffe mit Microplastik. Leider sind diese meistens eher sehr luftundurchlässig und saugen den Schweiß nicht auf.

Qualität der Sommerkleidung

Am besten sind immer natürliche Stoffe unbehandelt die weder allergische Reaktionen auslösen noch im Zusammenspiel mit Schweiß und Hitze für Pickel sorgen oder sonstiges. Durch organische Stoffe und ökplogische Sommerkleidung kann die Haut Ihres Kindes besser atmen. Hitzt  sich nicht so schnell auf und sorgt deshalb auch für ein stärkeres Wohlbefinden des Kindes. Außerdem sollte die Kleidung keine störenden Druckstellen (Kapuzen an Pulli oder Jacke sind eher unpraktisch) und Reibepunkte aufweisen. Besonders gut eignen sich Kleidungsstücke, bei denen man die kleinen Babyfüße bei Bedarf freilegen kann.

Mit leichter Baumwollkleidung in Bio-Qualität kannst du schon einmal nicht viel falsch machen. Finger weg von Synthetik-Kleidung, denn darin schwitzt dein Baby und überhitzt im schlimmsten Fall. Auch entstehen ganz schnell Hitzepickel, weil die Feuchtigkeit, anders wie bei Baumwollstoffen, nicht aufgesogen wird.

Praktisch & einfach

Die richtige Sommerkleidung für dein Baby soll auf jeden Fall praktisch sein. Ein schnelles An- und Ausziehen ist von Vorteil, denn an manchen Tagen lässt sich ein ewige Hin und Her bei einem Sonne-Wolken-Mix nicht vermeiden.

Praktisch sind z.B. leichte Kleider zum Überwerfen, Strampler mit Umschlagbündchen , Schlupfhosen, Pumphosen, uvm. Stöbere durch unsere Kategorie Sommerkleidung und finde ein paar Lieblingsstücke für dich

Zeigt alle 5 Ergebnisse

X