Winterkleidung

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Winterkleidung

Die richtige Winterkleidung für Babys & Kinder

Babys

Wie ziehe ich mein Baby oder Kleinkind im Winter richtig an? Diese Frage ist alles andere als leicht zu beantworten. Denn jedes Kind ist anders. Tendenziell übertreiben es die meisten Eltern aus Sorge, ihr Baby könnte sich erkälten, und erreichen damit das genaue Gegenteil.

Jedes Kind ist anders und individuell. Das eine ist eher lebhaft und schwitzt leicht, das eben nicht und kühlt dadurch schneller aus. Was für das eine richtig ist, kann daher für das andere völlig verkehrt sein. Deshalb sind Vergleiche mit anderen auch so schwierig. Generell gilt bei Babys, immer eine Lage mehr als man selbst anhat, anzuziehen.  Das muss jede Mama und jeder Papa  für sein  Baby leider selbst herausfinden.

Hände und Füße geben nicht immer  Auskunft über die Körpertemperatur. Deshalb ist es wichtig, die Temperatur des Babys immer wieder im Nacken zu prüfen.

Dennoch: Kalte Füße oder Kalte Hände sind nicht gut und man sollte darauf achten das diese immer schön warm sind. Denn vor allem kalte Füße verringern die Durchblutung des ganzen Körpers, und die Schleimhäute können Krankheitserreger schlechter abwehren.

Vor allem drinnen im Haus oder in der Wohnung ist es  natürlich am besten wenn das Baby so wenig wie möglich anhaben darf. Denn nur dann kann es ein gutes Körpergefühl entwickeln und vor allem lernen, seine Temperatur selbst zu regeln. Aber auch hier gilt, jedes Baby ist anders.

Jede Wohnung, jedes Haus ist anders. Manche haben Holzfußboden, andere kalte Fliesenböden die einen heizen mit einem Ofen die anderen mit einer Fußbodenheizung. Wie du dein Baby zuhause anziehst, hängt also ganz davon ab, wie du wohnst, wie alt dein Baby ist und wie viel es sich bewegt.

Kinder

Wenn Kinder zu laufen anfangen, wird die Frage nach der richtigen Winterkleidung noch etwas komplizierter. Denn wenn sie sich viel bewegen, wird ihnen schnell warm. Wenn sie dann jedoch erschöpft im Buggy sitzen, können sie schnell auskühlen. Vor allem, wenn sie vorher geschwitzt haben.

Vor allem draußen ist es immer noch  die beste Möglichkeit, den empfindlichen Bauch- und Nierenbereich vor kalter Zugluft zu schützen.

Doch spätestens ab dem Kleinkindalter kann man eigentlich sagen dass jede Mama & jeder Vater sein Kind bereits so gut kennt uns genau weiß welche Winterkleidung und wie viel in welcher Situation die beste ist. Und auch unser Instikt ist spätestens in dieser Zeit so gut geschult dass man eigentlich so gut wie gar nichts mehr falsch machen kann.

X